Führerschein auf Probe: Was passiert bei Verstößen in der Probezeit?
Radio Office

Abspielen

Führerschein auf Probe: Was passiert bei Verstößen in der Probezeit?

11.11.2015 • Länge 00:01:00

Führerschein auf Probe: Was passiert bei Verstößen in der Probezeit?

Der Führerschein ist in der Tasche und dann beginnt für Fahranfänger zunächst die zweijährige Probezeit. Aber was passiert eigentlich genau, wenn man in dieser Zeit geblitzt wird oder einen Strafzettel bekommt?

[mehr]

Wie das Portal ADAC young generation erklärt, wird zwischen schweren Verkehrsverstößen, die mit Punkten geahndet werden, und leichten Verstößen unterschieden. Wer zum Beispiel einmal einen Strafzettel für Falschparken erhält, muss keine Maßnahmen befürchten. Sogenannte schwerwiegende Zuwiderhandlungen, beispielsweise Fahren unter Alkoholeinfluss oder das Überfahren einer roten Ampel, führen zu einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre und der verpflichtenden Teilnahme an einem Aufbauseminar. Je nach Verstoß oder bei weiteren Zuwiderhandlungen kommen außerdem ein Bußgeld, Fahrverbot oder sogar der Entzug des Führerscheins hinzu. Übrigens: Zwei leichte Verkehrsverstöße werden mit einem schweren gleichgesetzt und führen ebenfalls zu den entsprechenden Maßnahmen. Viele weitere Infos gibt es auf www.jungesportal.de




Copyright © 2019 Radio-Office. Alle Rechte vorbehalten.