„Gemeinsam für Inklusion“: 7. Bundesligaspieltag (26.9.) wird zum Inklusionsspieltag
Radio Office

Abspielen

„Gemeinsam für Inklusion“: 7. Bundesligaspieltag (26.9.) wird zum Inklusionsspieltag

21.09.2015 • Länge 00:01:14

„Gemeinsam für Inklusion“: 7. Bundesligaspieltag (26.9.) wird zum Inklusionsspieltag

Dribbeln, passen, Tore schießen: Das ist Fußball. Aber Fußball kann mehr. Er kann Menschen zusammen bringen – mit und ohne Behinderung, zum Beispiel beim Spiel Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen am 26. September. 

[mehr]

O-Ton 1 Fritz: „Wir haben viele Fans mit und ohne Behinderung und jeder unserer Anhänger ist für uns gleichbedeutend. Wir freuen uns, dass wir Menschen jeden Alters, jeden Geschlechts, Nationalität und eben auch Menschen mit und ohne Behinderung für uns hier in Bremen auch begeistern können.“ (0’17)

sagt der Kapitän des SV Werder Bremen Clemens Fritz. Und dieser Sport ist bestens dazu geeignet, um Inklusion in den Vordergrund zu rücken.

O-Ton 2 Kiefer: „Der Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland. Und es gelingt uns hier, Brücken zu bauen und das gemeinsame Erleben im Stadion ist etwas, was völlig ohne Barrieren gelingen kann.“ (0´14)

erklärt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung, die den Inklusionsspieltag der Aktion Mensch am 26. September mitunterstützt. Armin von Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch:

O-Ton 3 von Buttlar: „Die Begegnung zwischen dem SV Werder Bremen und Bayer Leverkusen steht unter dem Motto „Gemeinsam für Inklusion“. Im Stadion sind beispielsweise Blindenreporter und Gebärdensprachdolmetscher, denn wir möchten natürlich, dass alle Fans, ob mit oder ohne Behinderung, das Spiel miterleben können.“ (0‘23)




Copyright © 2019 Radio-Office. Alle Rechte vorbehalten.