Grippewelle, Noro-Virus: So schützen Sie sich vor Viren und Bakterien
Radio Office

Abspielen

Grippewelle, Noro-Virus: So schützen Sie sich vor Viren und Bakterien

19.01.2017 • Länge 00:01:47

Grippewelle, Noro-Virus: So schützen Sie sich vor Viren und Bakterien

Die Nase läuft, der Hals tut weh und der Husten hört nicht auf – die Grippewelle ist auf dem Vormarsch und auch der fiese Noro-Virus hat im Winter Hochkonjunktur. Was Sie tun können, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten – wir haben Tipps für Sie.

[mehr]

O-Töne Straßenumfrage: „Die Hände wasche ich mir regelmäßig im Winter.“ „Nach jedem Toilettengang.“ „Wenn ich z.B. einkaufen gewesen bin.“ „Nach der Toilette und nachdem ich draußen war.“ „ Ich vermeide es auch, Türklinken anzufassen und ich nehme lieber Papierhandtücher in öffentlichen Toiletten als so ein Gebläse.“ „Aber so zwischendurch? Naja gut, vorm Essen nochmal.“ (0’20)

Häufiges Händewaschen schützt vor Viren und Bakterien, sagt Hygieneexperte Prof. Walter Popp. Kurz mal unters Wasser halten reicht aber nicht.

O-Ton 1: „Man sollte schon versuchen, dass man die Hände insgesamt benetzt mit der Seife, d.h. Hand-Innenflächen, aber auch Hand-Oberfläche und auch die Zwischenfinger-Räume und insbesondere auch den Daumen. Der ist oft unterrepräsentiert bei diesen Reinigungsvorgängen. Sinnvoll ist Flüssigseife, weil sie gut dosiert werden kann, weil sie wenig kontaminiert ist, während Stückseife – die wird dann trocken, da können Keime darauf wachsen. Von daher sollte man eher von Stückseifen abraten.“ (0’25)

Danach die Hände gründlich abtrocknen. Und zwar jeder mit einem eigenen Handtuch.

O-Ton 2: „Zuhause denke ich, wird man weiter an den Stoffhandtüchern festhalten, das ist nun mal Usus bei uns. Aber im öffentlichen Bereich bzw. auch im Bereich von Arbeitgebern ist der Standard im Allgemeinen ein Papierhandtuch, ein Einmalhandtuch, das dann eben weggeworfen wird.“ (0’15)

Von Warmlufttrocknern auf öffentlichen Toiletten rät der Experte ab.

O-Ton 3: „Diese Hochdruckgebläse wirken auf den ersten Blick erst mal ganz gut, aber es gibt inzwischen doch relativ viele Untersuchungen, die zeigen, dass über sie auch Keime übertragen werden in die Luft, so dass im Vergleich zu Papierhandtüchern sie eindeutig unterlegen sind.“ (0’14)




Copyright © 2021 Radio-Office. Alle Rechte vorbehalten.