Tierhalter aufgepasst: Haftpflicht für Hunde richtig auswählen
Radio Office

Abspielen

Tierhalter aufgepasst: Haftpflicht für Hunde richtig auswählen

01.04.2016 • Länge 00:00:58

Tierhalter aufgepasst: Haftpflicht für Hunde richtig auswählen

Fast jeder Hundehalter ist davon überzeugt, dass der eigene Hund keiner Fliege etwas zu Leide tun würde. 

[mehr]

Trotzdem sollten sich Tierbesitzer für den Fall der Fälle mit einer Hundehalter-Haftpflichtversicherung absichern, rät finanztip.de. Denn auch schon ein kleines Malheur kann einen finanziellen Schaden anrichten. Was ist zum Beispiel wenn sich Bello auf dem Perserteppich der Schwiegereltern erleichtert oder bei Freunden das Parkett zerkratzt? In solchen Fällen springt die Hunde-Haftpflicht ein. Sollte das Tier doch einmal zuschnappen, sind auch Personenschäden mitversichert. Hier sollten Hundehalter auf eine ausreichend hohe Deckungssumme von mindestens drei Millionen Euro achten. Auch dritte Personen sollten in der Versicherung eingeschlossen sein, falls etwas passiert, wenn gerade der Hundesitter auf das Tier aufpasst. Wer gerne mit dem Hund verreist, sollte außerdem prüfen, ob der Schutz auch im Ausland und zum Beispiel in Hotels und Ferienwohnungen gültig ist. Übrigens: In einigen Bundesländern ist die Versicherung für bestimmte Rassen verpflichtend. 




Copyright © 2019 Radio-Office. Alle Rechte vorbehalten.