Trotz Zinstief: Verbraucher zahlten im 1. Quartal 2018 mehr als 600 Millionen Euro zu viel für Kredite
Radio Office

Abspielen

Trotz Zinstief: Verbraucher zahlten im 1. Quartal 2018 mehr als 600 Millionen Euro zu viel für Kredite

29.05.2018 • Länge 00:01:53

Trotz Zinstief: Verbraucher zahlten im 1. Quartal 2018 mehr als 600 Millionen Euro zu viel für Kredite

Über 27 Milliarden Euro haben sich die Deutschen im ersten Quartal dieses Jahres geliehen. Und trotz niedriger Zinsen dafür zuviel gezahlt: und zwar sage und schreibe über 600 Millionen Euro. Warum das so ist und wo man die günstigsten Kredite bekommt – wir haben einen Finanzexperten gefragt.




Copyright © 2018 Radio-Office. Alle Rechte vorbehalten.